Tiergestützte Pädagogik:

"Wer will darf gerne sein eigenes Haustier mitbringen oder halten. Es wohnte hier mal ein Junge, der hatte Geckos in einem Terrarium." 

"Ein Mädchen hatte hier vorübergehend sogar schon mal ihre zwei kleinen Ponys im Garten - ehrlich! Hier im Haus wohnt Bruno unser schon etwas betagter und kuschelhungriger Gruppenhund und unsere Katze Lilly. Beide verstehen sich prächtig! Unsere beiden Pferde Genna + Merkur stehen direkt am Haus in einem Offenstall und im Garten leben noch mehrere kleine Kaninchen in einem Außengehege."

 

 

Weitere Bilder unserer Tiere findest du unter Galerie


Schule / Ausbildung:

"Schule... mein Lieblingsthema... naja es gibt Angenehmeres im Leben - irgendwie ist es schon wichtig einen Abschluss zu bekommen, weiß ich doch auch schon. Ist aber Alles nicht so easy! Ich jedenfalls habe Unterstützung echt nötig - bin froh, dass ich die hier bekomme."


Freizeit:

"In meiner Freizeit hänge ich auch mal gerne alleine in meinem Zimmer ab, schaue Glotze und höre Musik.

 

Ich spiele auch oft Billard oder Kicker mit den Anderen. Besuch von Freunden habe ich aber auch gerne - oder ich besuche meine Freunde. Hier in der Gegend kann man so Einiges unternehmen - Party machen - wenn man will."

 

 

 

"Wir leben hier zwar richtig auf einem Dorf aber man kommt hier auch ganz gut weg - dahin, wo was los ist - nach Bremen, Verden, Rotenburg zum Beispiel. Mit Bus, Bahn oder auch mit dem Fahrrad - wenn man will. Oft fahren Dich auch die Erzieher."

 

"Oft werden hier Unternehmungen angeboten. Dann gehen wir Schwimmen, Bowlen, in's Kino, mit unserem Hund Bruno spazieren, oder reiten mit unseren Pferden aus usw.. Da kannst Du mit - musste aber nicht!"

"Zweimal im Jahr fahren wir mit der ganzen Gruppe in den Urlaub. Wohin? Da, wo es schön ist natürlich... Korsika, Sardinien, Ardeche, Ferienpark Schloss Dankern u.a."


Selbstständigkeit:

"Alle reden immer so viel von Verselbstständigung. Die meinen damit vor allem, dass ich die Sachen selber in den Griff bekomme und nicht mehr so viel Hilfe brauche. Auch ich will natürlich so bald wie möglich auf eigenen Füßen stehen und in einer eigenen kleinen Wohnung leben. Das, was ich dafür brauche, kann ich hier gut lernen. 

 

Wenn ich so weit bin, kann ich zum Beispiel eine Zeit lang im Appartement wohnen. Das ist schon fast wie eine eigene Wohnung. Hier habe ich zwar immer noch Unterstützung, erledige aber bereits so Einiges selber, was mir in der Gruppe abgenommen wurde. Selber Einkaufen und Frühstück und Abendbrot organisieren zum Beispiel. Oder die Wohnung selber ordentlich und sauber halten - ganz schön anstrengend - das mit der Verselbständigung - puh... Aber es macht auch großen Spaß!"


Regeln:

"Hier in der Gruppe gibt es natürlich auch Regeln. Wie überall im Leben - is' schon klar.

 

Im Grunde sind Regeln ja auch dazu da, dass man sie bricht... grins... Kommt hin und wieder bei mir auch schon mal vor - ehrlich - ist doch normal. Gibt's halt auch mal Ärger mit den Anderen oder den Erziehern - gehört auch dazu.

 

Wer's braucht... 

 

Wenn es Veränderungen oder neue Regeln in der Gruppe gibt, besprechen wir das mit den Erziehern auch in unserer Gruppenbesprechung.  Hier zählt: Mitgestalten und Mitbestimmen, wie's laufen soll."



Sauberkeit und Ordnung:

"In meinem Zimmer sieht es meistens nicht so ordentlich und sauber aus, wie in der Gruppe. Deshalb zeige ich Dir hier besser auch kein Foto - 

 

sorry...

 

Hier im Haus ist es richtig gemütlich und schön. Für unsere Zimmer aber sind wir vor allem selbst verantwortlich. Aber auch hier bekommen wir Hilfe, wenn nötig.

Manchmal reicht aber auch eine "nette" Erinnerung...

wie bei mir jedenfalls!"


Formale Angelegenheiten:

"Hier bei uns muss natürlich auch viel Papier angefasst werden. Berichte, Infoschreiben, Rechnungen und 

"Wer - weiß - was - alles - noch".

 

Dass diese Sachen auch ordentlich behandelt, abgeheftet werden und nichts verloren geht, ist echte schwere Büroarbeit.

 

Telefoniert wird hier natürlich auch gerne und viel. Und der PC und natürlich auch die Kaffeemaschine knattern munter vor sich hin."


Persönliche Gespräche/Beratung:

"Manchmal ist es gut, wenn ich Jemanden zum Reden habe, der auch versteht, wie es mir geht - worum es mir geht.

 

Jemand, der mir auch mal ehrlich seine Meinung sagt. Ein vertrauensvolles "Gespräch unter vier Augen" ist bei mir manchmal echt angesagt. Das habe ich hier kennen gelernt. 

 

Ich suche mir meinen Gesprächspartner meist selber aus - je nach Thema und je nach dem, mit wem ich gerade am Besten kann."